Home

Herzlich Willkommen beim Studentischen Sportausschuss der Johannes Gutenberg- Universität Mainz

 

 

Aktuelles

 

Das neuen Programmheft des AHS steht auch als PDF zur Verfügung

hier findet ihr alle wichtigen Informationen, wann welches Sportangebot stattfindet, wann und wohin unsere Freizeiten gehen und welche DHMs veranstaltet werden.

 

Wir wünschen euch schöne Semesterferien!

Sprechzeiten während der Semesterferien finden nach Vereinbarung statt.

Schickt uns euer Anliegen an ssa@uni-mainz.de

 

Neue Freizeit- und Breitensportreferentin gewählt

Wir freuen uns ein neues Mitglied in unserem Team begrüßen zu dürfen. Nachdem die Stelle für über einen Monat unbesetzt war, haben wir jetzt wieder tatkräftige Unterstützung bekommen.

Hanna Reichenbach wurde am 28.11.2017 durch die Obleuteversammlung zur neuen Freizeit- und Breitensportreferentin gewählt. Liebe Hanna willkommen im Team.

 

 

Tolle Leistung von 83 Teilnehmern bei der DHM Teakwondo

Am 29.10.2017 fand die DHM Taekwondo in Mainz statt. Dank dem Kooperationspartner, dem Taekwondo Club Ingelheim, konnte die Uni Mainz, auf den zwei Kampfflächen, eine gut durchorganisierte Veranstaltung ausrichten. Die 83 Teilnehmenden von insgesamt 27 Hochschulen kamen in der Sporthalle der Kaiserpfalz Realschule plus in Ingelheim zusammen. Zahlreich angereist und mit den meisten Medaillen wieder abgereist gewann die Uni Kiel zwei Mal Gold, zwei Mal Silber und drei Mal Bronze.

 

Früh am Morgen starteten die Einzelwettbewerbe der Kategorie Poomsae. Dort siegte Luca Fritsche von der Uni Koblenz vor Emil Zingreber (Uni Heidelberg) und Fabian Burkhardt von der HS Aalen gemeinsam mit Stephanos Papacharalabou von der HS RheinMain.

Bei den Damen belegte Tatjana Palfi (Uni Ulm) den ersten Platz. Auf Platz zwei kam Chiara Schmitt (Uni Mainz). Den dritten Platz belegten zwei Athletinnen Chloé Zebbal (Uni Frankfurt) und Jessica Rau (Uni Trier).

Im Paarlauf starteten leider nur zwei Paare. Carolin Baur und Emil Zingreber von der Uni Heidelberg setzten sich erfolgreich gegen Fabian Burkhard und Lea Wietschorke von der HS Aalen durch.

Im Vollkontakt waren bis hin zum Finale spannende und faire Kämpfe zu beobachten. Die neuen Hochschulmeisterinnen der unterschiedlichen Gewichtsklassen der Damen:

-49 kg  Yasmin Krahofer, (TU Darmstadt)

-57kg  Jasmin Richter, (UNI Jena)

-67kg  Marilena Werth (Foto), (DSHS Köln)

+ 67kg  Quarda Dahman, (UNI Mainz)

Die Deutschen Hochschulmeister der unterschiedlichen Gewichtskategorien der Herren:

-58kg  Alexander Mueller, (TH Mittelhessen),

-68kg Stanislav Staykov, (UNI Erlangen-Nürnberg),

-80kg  Martin Stach, (HS Bonn-Rhein-Sieg),

+80kg  Yannic Schmidt, (TH Mittelhessen),

„Wir schauen sehr zufrieden auf den vergangenen Wettkampftag zurück. Die Stimmung in der Halle war gut und alle Wettkämpfe verliefen sehr fair. Die Gemeinschaft der Athletinnen und Athleten war über die Grenzen der eigenen Universität hinaus zu spüren. Es wurde gegenseitig gecoacht, gratuliert und der ein oder andere Tipp gegeben. Die Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen des Taekwondo Club Ingelheim lief reibungslos und hat uns großen Spaß gemacht.“, freute sich Johanna Becker von der ausrichtenden Hochschule, der Johannes Gutenberg- Universität in Mainz nach der Veranstaltung.

Die DHM Taekwondo wurde im Rahmen des adh-Wettkampfprogramms vom Gesundheitspartner die Techniker unterstützt. Ergebnisse der DHM finden Sie

 

Die offiziellen Ergebnisse des adh findet ihr hier

 

 

 

 

DHM Rudern 23.09.-24.09.2017

Im Großen und Ganzen können wir sehr zufrieden mit dem vergangen Wochenende sein. Unserer Ruderer kehren mit sehr guten Ergebnissen von der DHM in Brandenburg am Beetzsee zurück.

Über die Nominierung zur EUC im nächsten Jahr, des leichten Männer Doppelzweier freuen wir uns natürlich besonders.

Die weiteren Ergebnisse kurz zusammengefasst:

Im Frauen-Doppelvierer haben die Mädels Platz 2 belegt, hinter einem Boot mit einer Olympia-Teilnehmerin von 2016.
Im Frauen-Zweier-ohne mussten wir uns nur einem Boot geschlagen geben. Dies ist angesichts der Tatsache, dass eine der Beiden in dieser Bootsklassen das erste mal gestartet ist, ein sehr gutes Ergebnis!
Im leichten Männer Einer war belegte Julian ebenfalls den 2. Platz hinter einem Olympiateilnehmer von 2016.

"Insgesamt bin ich bis auf die etwas chaotische Regatta-Leitung sehr zufrieden mit dem Wochenende 🙂 ."

Danke Friederike für den kleinen Bericht.